Nächste Termine:

No events to display
  • slideshow6
  • slideshow5
  • slideshow2
  • slideshow4
  • slider7
  • slideshow3
  • slideshow1

Herzlich Willkommen auf unserer Webpräsenz!

An der Musikschule Moosbach werden Blas-, Tasten-, Saiten-, Streich- und Schlaginstrumente sowie Gesang unterrichtet.

Vier- bis sechsjährige Kinder werden bei der musikalischen Früherziehung zum Musizieren hingeführt. Es gibt keine Altersbegrenzung. Immer mehr Erwachsene nehmen das Angebot der Musikschule an.

Der Unterricht erfolgt durch qualifizierte Lehrer und ist abgestimmt auf den jeweiligen Lernfortschritt der Schüler. Informieren Sie sich über das umfassende Ausbildungsangebot.

Der Leiter der Musikschule berät Sie gerne persönlich!


Letzter Bericht

Neue Königin für Musikschule

orgelDer Förderverein der Musikschule um Vorsitzenden Hans Roßmann (Fünfter von links) stellt 7100 Euro für den Kauf einer Orgel zur Verfügung. Darüber freuen sich Musikschulleiter Wolfgang Ziegler und seine Stellvertreterin Klara Bäumler, Bürgermeister Hermann Ach (von links) sowie die Orgelschülerinnen Jenny Hofmeister, Lisa-Maria Franz und Karin Deisinger (von links). Bild: gi

Förderverein schafft für 7100 Euro Orgel vomTypus „Johannus Opus 250“ an

Moosbach. (gi) Viele Schüler lernen in der Musikschule Orgel. ZumÜben benutzen sie das Instrument in der Pfarrkirche St. Peter und Paul. Bei der großen Kälte im Winter war das nicht immer einfach. Im kommenden Jahr steht die Innenrenovierung des Gotteshauses an. Dann müsste der Orgelunterricht über viele Monate ausfallen. Musikschulleiter Wolfgang Ziegler wusste nicht mehr, wie es weitergehen solle. In seiner großen Not sprang der Förderverein Musikschule als Helfer ein und stellte eine Spende von 7100 Euro zur Verfügung.

So viel kostet eine Orgel, die den Anforderungen der Musikschule entspricht. Ziegler nahm mit seiner Stellvertreterin Klara Bäumler sofort Verbindung zu einem Fachgeschäft in Tirschenreuth auf und kaufte nach langer Prüfung und Zustimmung des Vorsitzenden des Fördervereins, Hans Roßmann, eine Orgel vom Typus „Johannus Opus 250“.

Nach der Auslieferung des Instruments und Aufstellung lud Ziegler alle Beteiligten zum ersten Orgelkonzert ein. Bürgermeister Hermann Ach und die Vorstandsmitglieder des Fördervereins waren anwesend. Die Orgelschülerinnen Karin Deisinger, Jenny Hofmeister und Lisa-Maria Franz sowie Ziegler spielten Werke von Pachelbel und Bach. Orgellehrerin Bäumler bezeichnete es als sehr schwer, das Instrument zu lernen.

Ziegler freute sich über den hervorragenden Klang der neuen Orgel. Roßmann erklärte, dass die gesamte Führungsriege sofort die Anschaffung bejahte, denn bei Kälte in der Pfarrkirche Orgel zu spielen, sei eine große Belastung für die jungen Leute. Mit der Neuanschaffung würden viele weitere Musiker für die Orgel interessiert, denn nun sei das Üben in beheizten Räumen möglich.

Bürgermeister Ach war ebenso voller Lob über diese erneute Hilfe des Fördervereins. Es gebe nicht viele gemeindliche Musikschulen, die eine Orgel besitzen. Damit habe die Moosbacher Einrichtung ein neues Alleinstellungsmerkmal bekommen. Ach bat den Förderverein, die Musikschule auch weiterhin so zu unterstützen. Der Markt wäre dazu finanziell nicht imstande.